| 11/2018
| Gellin/Güstrow/Schwerin |

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Verkaufs von MoorFutures beim 1. Klimaschutzprojekt durch Moorwiedervernässung weltweit, dem Polder Kieve bei Röbel in MV, ist die Wiedervernässung des Gelliner Bruch abgeschlossen und der Verkauf von MoorFutures angelaufen.

Nach der Wiedervernässung durch die MoorFutures werden 6,7 ha des Moores geschützt und seine Torfschichten somit vor dem Verschwinden bewahrt. 6,7 ha entspricht in etwa der Fläche von 10 Fußballfelder. Durch die Wiedervernässung wird aus der Treibhausgasquelle, die trocken gelegte Moore sind, wieder ein hocheffizienter, natürlicher Kohlenstoffspeicher.

Mind. 5.300 t CO2 werden im Laufe des Projektes eingespart und können von nun an von als MoorFutures-Zertifikate von Unternehmen und Privatpersonen erworben werden.

Hintergrund
Das MoorFutures-Projekt „Gelliner Bruch“ befindet sich in der Gemeinde Ramin im Landkreis Vorpommern-Greifswald, etwa 6 km östlich von Löcknitz nahe der deutsch-polnischen Grenze, unweit der Gemeinde Gellin.

Vor der Wiedervernässung wurde die Fläche auf bis zu 1m unter Flur entwässert und zuletzt als extensives Grünland genutzt. Noch in den 1970er Jahren wurden im nordöstlichen Teil des Projektgebietes maximale Torfmächtigkeiten von bis zu 7 Meter nachgewiesen. Durch anhaltende Torfzehrung und Moorsackung infolge der Trockenlegung des Gelliner Bruches sind deren Torfe merklich dezimiert worden. Dickere Torfschichten finden sich nun nur noch am Südzipfel des Moores – dem Raum des neuen MoorFutures-Projekt Gelliner Bruch.

Im September 2017 die Pumpwerke abgeschaltet, die Entwässerungsgräben gefüllt und alte Wasserzuläufe erneuert. Im Ergebnis entstehen nunmehr neue artenreiche Moor- und Feuchtbiotope, die einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der Wechsel zwischen offenen Wasserflächen und halboffenen Moorbiotopen wird einen deutlichen Anstieg der Artenvielfalt bewirken. Rieden und Röhrichte, Moorfrösche, Silber- und Graureiher so viel eine Vielzahl von Insekten- und Vogelarten werden hier ein Ort zum Rasten, Nisten und Leben finden.

Interesse geweckt?
Dann können Sie sich auf www.moorfutures.de weiter informieren und – u.a. –MoorFutures vom Gelliner Bruch hier erwerben.

Materialien